Die Welt der edlen Metalle

Kostbares in Platin und Gold

Gabriele Freiesleben

PLATIN 950

Platin ist das kostbarste aller Schmuckmetalle. Unsere Platinlegierung 950/000 besteht zu 95 % aus reinem Platin, welches 30-mal seltener ist als Gold. Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften erfordert es bei der Verarbeitung im Vergleich zum weichen Gold ein noch höheres Maß an handwerklicher Kunstfertigkeit. Platin zeigt einen edlen, feinen Glanz, unter dem sich die sinnliche Schwere dieses widerstandsfähigen Materials verbirgt. Seine Eigenschaften passen perfekt zu den hohen Ansprüchen an kostbaren Schmuck.

GELBGOLD 750

„Aurum“ ist das lateinische Wort für Gold. Das chemische Symbol lautet in Anlehnung daran „AU“.
Unser verarbeitetes Gelbgold 750/AU (18 Karat) besteht aus 750 Teilen Feingold, 140 Teilen Silber und 110 Teilen Kupfer. Das Silber dient dazu, die Rotfärbung durch das Kupfer auszugleichen. Gelbgold ist durch ihren hohen Erkennungswert weltweit mit Abstand die beliebteste Goldfarbe.
Gelbgold in dieser hohen Legierung strahlt eine warme und wertige Eleganz aus.

Gelbgold
Weissgold

WEISSGOLD 750

Unser verarbeitetes Weißgold 750/AU (18 Karat) besteht aus 750 Teilen Feingold, dazu kommen Palladium und etwas Silber als farbgebende Metalle. Palladium ist ein silberweißes, metallisch glänzendes, sehr zähes, seltenes Edelmetall, das dem weichen Gold die notwendige Härte für den täglichen Gebrauch als Schmuck verleiht. Damit das ursprünglich gelbe Gold in einem leuchtenden, weißen Glanz erstrahlt, wird der Ring nach Fertigung noch „rhodiniert“: durch eine galvanische Beschichtung mit dem Platinnebenmetall Rhodium erhält das Weißgold so seine silbrig-weiße Erscheinung. Weißgold hat gegenüber Platin den Vorteil, dass es kostengünstiger und aufgrund seiner Weichheit besser zu gestalten ist.